2013

Der 4. Stockerauer Silvesterlauf ist erfolgreich zu Ende gegangen. Bei nebeligem und nass-kaltem Wetter konnten wir heuer 163 Anmeldungen verzeichnen die das Jahr 2013 sportlich ausklingen ließen. Dies bedeutete erneut einen Teilnehmerrekord. Trotz des feuchten Wetters war die Strecke in gutem Zustand und auch während des Rennens hielt der Boden. Eine „Schlammschlacht“ so wie im letzten Jahr blieb den Läufern somit erspart, die heißen Duschen im Sportzentrum Alte Au wurden aber trotzdem gerne angenommen.

Im Startersackerl fanden sich neben der Startnummer natürlich auch die üblichen Goodies wie Wasserflasche und Flyer der Sponsoren. Darüber hinaus gab es zur Stärkung auch noch backfrische Kornspitze der Bäckerei Rötzer aus Stockerau sowie hochwertige biologische Premium- Engergieriegel der Firma Mixme die wir noch kurzfristig zur Verfügung gestellt bekamen.

Auch die Zuseher trotzten dem Wetter und feuerten die Starter, gewärmt durch Tee, Punsch und Glühwein von Cafe Poigner lautstark an. Alle Heißgetränke wurden bis zum letzten Tropfen geleert.

Den Anfang machten wie üblich unsere jüngsten Teilnehmer bei den „Spielwürfel“-Kinderläufen. Die 400m-Runde bei den Klassen U6 und U8 liefen 12 Kinder. Über drei Runden ging es dann für die 14 Kinder in den Klassen U10, U12 und U14. Alle Kinder konnten sich im Ziel und bei der Siegerehrung über Goodies der „Raiffeisenbank Stockerau“ sowie eine Medaille freuen.

Den Gitty City“-Hauptlauf über 8,8km liefen 76 Starter. Hier gab es auf den Siegerpodesten durchwegs neue Gesichter. Durch den Äthiopier Ketema Lemawork gab es in 28:10,2 einen neuen Streckenrekord. Er konnte in der Gesamtwertung sogar den Zweitplatzierten Markus Benesch vom Nora Racing Team mit fast fünf Minuten Vorsprung auf Distanz halten. In der Gesamtwertung wurde Jürgen Smrz (Team Clean Clothes) Dritter mit nur einer Sekunde Vorsprung auf Markus Hinterberger (Tristyle Triathlonverein Vienna). Bei den Damen siegte Kamila Polak (tritta-millisports) vor Angelika Schramm (ASICS Klosterneuburg millisports) die sich knapp gegen die Drittplatzierte  Christa Kreimer durchsetzen konnte. Bei den Altersklassensiegern erhielten die Herren Gutscheine der Firma Audio Exklusiv im Wert von 30€, die Damen erhielten Schminkgutscheine der Firma Marionnaud sowie 20€ Gutscheine der Firma Sport Mike.

Den „Reifen Bernhaupt“-Hobbylauf gewannen Cornelia Bischof und Sebastian Schober in einem Feld von 36 Läufern. Bei den Damen gab es eine knappe Entscheidung zwischen den Plätzen zwei und drei wobei sich Ursula Kallina knapp vor Hermine Ritter durchsetzte. Bei den Herren wurde Heinz Schaludek (Laufteam Donautal) Zweiter vor dem Lokalmatador Heinz Ludl (Stokecityrunner). Die weiteren Sieger der Altersklassen erhielten Gutscheine von MANDU für drei Gratis- Trainingseinheiten.

Die Podestplätze der Gesamtwertungen beim Gitty City“-Hauptlauf und „Reifen Bernhaupt“-Hobbylauf erhielten neben Pokalen und Medaillen auch noch Sekt und Wein zur Verfügung gestellt von Holz&Genuss in Stockerau.

Beim „Raiffeisen“-Nordic Walking Bewerb gingen 18 Teilnehmern an den Start. Erstmals in der Geschichte des Stockerauer Silvesterlaufes gingen bei einem der Hauptbewerbe mehr Damen (12 Teilnehmerinnen) als Herren (6 Teilnehmer) an den Start. Die Walker nahmen die 5km-Runde durch die Stockerauer Au in Angriff und Peter Halama (AMS Korneuburg) konnte sich dabei wie im Vorjahr in einem Fotofinish nur zwei Zehntelsekunden vor Franz Zinnerer zum Tagesschnellsten küren. Dritter wurde „The Wanderer“ Friedrich Förtsch. Bei den Damen setzte sich Uschi Gröbner (M.Pfiel + meine Freunde) vor Ulrike Pfiel (M.Pfiel + meine Freunde) und Simone Schimpf durch. Auch hier gab es Pokale und Sachpreise für die Sieger sowie Medaillen für die weiteren Podestplätze.

Bereits zur Tradition wurde auch die Ehrung der größten vorangemeldeten Gruppen. Hier war das Team „M.Pfiel + meine Freunde“ mit 13 Nennungen ganz klar die größte Gruppe und erhielt neben Sektflaschen von unserem Sponsor Getränke Inführ auch Gutscheine von MANDU, Audio Exklusiv und Sport Mike. Mit jeweils vier Nennungen folgten dann „Die Donnerbuddies“ und „Wolkowitsch Running“.

Erstmals gab es heuer auch eine Startnummerntombola im Anschluss an die Siegerehrung. Hier wurden unter allen Anwesenden, die ihre Startnummern in die Tombolabox geworfen hatten, von unserem Glücksengerl Lisa die Gewinner der Sachpreise und Gutscheine gezogen. Dabei gab es wiederum 30€ Gutscheine von Audio Exklusiv, einen 30€ Gutschein vom Fashion- Store, 20€ Gutscheine von Sport Mike, 20€ Gutscheine vom Veggie Bräu, Gutscheine von Marionnaud sowie Sekt und Weinflaschen von Holz&Genuss.

Alle Ergebnisse gibt es hier. In den Ergebnislisten kann sich auch jeder gleich die Lauffotos zu seiner Startnummer anzeigen lassen oder direkt bei fairplayfoto.net stöbern!

Einen Bericht zum Lauf gibt es auch in der NÖN Korneuburg, Ausgabe 1/2014.

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Sponsoren und wünschen allen Teilnehmern, Helfern und Sponsoren einen guten Start ins Laufjahr 2014!